Der deutsche Nationalspieler Dennis Seidenberg hat mit seinem sechsten Saisontor maßgeblichen Anteil am 4:2-Erfolg der Boston Bruins in der NHL bei den Ottawa Senators.

Der Verteidiger baute die Führung der "Braunbären" in der 46. Minute zum vorentscheidenden 3:1 aus. Boston liegt im Osten mit 71 Punkten auf Platz vier hinter Philadelphia (81), Pittsburgh (76) und Tampa Bay (74).

Von einer solchen Ausgangsposition dürfte Jochen Hecht träumen. Der Mannheimer verlor mit seinen Buffalo Sabres gegen die St. Louis Blues 0:3.

Mit nur 60 Punkten ist Buffalo im Osten nur die Nummer neun, der Rückstand auf Platz-off-Platz acht (Carolina) beträgt vier Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel