Die Chicago Blackhawks kämpfen verbissen um einen Platz in den Playoffs. Bei den St. Louis Blues siegte Chicago mit 5:3 und liegt als Elfter mit 68 Zählern punktgleich mit dem Achten aus Dallas.

Nach einem 0:2-Rückstand im ersten Drittel zündeten die Blackhawks im Mittelabschnitt den Turbo und zogen auf 4:2 davon.

Stalberg, Bolland, Kane und Toews trafen innerhalb von nur zehn Minuten. Der Anschlusstreffer durch Pietrangelo kam für die Blues zu spät.

Die Washington Capitals haben indes durch einen fulminanten Schuss von Alexander Owetschkin mit 1:0 bei den Pittsburgh Penguins gewonnen. Der Russe schoss im zweiten Drittel so stark, dass sein Coach Bruce Boudreau den Puck anschließend nicht einmal in der Zeitlupe sah.

Zudem hielt sich Capitals-Goalie Michal Neuvirth mit 39 gehaltenen Schüssen schadlos. Durch den Sieg festigte Washington (74 Punkte) seinen fünften Platz in der Eastern Conference. Pittsburgh ist Vierter (77).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel