Auf Dennis Seidenberg und die Carolina Hurricanes ist weiterhin Verlass. Das Team um den deutschen Verteidiger siegte 5:2 gegen die Phoenix Coyotes und etablierte sich damit weiter in der oberen Hälfte der Eastern Conference.

Seidenberg spielte eine gewohnt solide Partie, die Stars waren aber andere: Eric Staal schoss die ersten drei Tore und drehte damit zwei Rückstände in eine 3:2-Führung, zwei Treffer von Ray Whitney im Schlussdrittel machten alles klar.

Verteidiger Joni Pitkänen verbuchte zudem drei Assists für die "Canes".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel