Der deutsche Nationalspieler Christian Ehrhoff hat sich mit seinen Vancouver Canucks als erstes Team in der NHL für die Playoffs qualifiziert.

Die Kanadier setzten sich am Mittwoch trotz eines 0:2-Rückstandes mit 4:2 gegen Colorado Avalanche durch. Nach dem siebten Sieg in Folge bleiben die Canucks mit 103 Punkten das erfolgreichste Team der Liga, dazu hat Vancouver bereits den Titel in der Northwest Division sicher.

Dagegen ist die Erfolgsserie von Marco Sturm und den Washington Capitals beendet.

Nach neun Siegen in Serie unterlagen die Capitals bei den Detroit Red Wings mit 2:3. Für den 32-Jährigen Sturm, der 14:24 Minuten auf dem Eis stand, war es die erste Niederlage im achten Spiel für Washington. Das Team aus der US-Hauptstadt liegt mit 92 Punkten als Zweiter im Osten weiter auf Play-off-Kurs, Spitzenreiter Philadelphia Flyers hat 93 Zähler auf dem Konto.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel