Dennis Seidenberg hat mit einer Torvorlage zur Wende im NHL-Spiel der Boston Bruins gegen die New Jersey Devils beigetragen.

Beim Stand von 0:1 legte der deutsche Eishockey-Nationalspieler zum Ausgleichstreffer durch Shawn Thornton auf, am Ende siegten die Bruins mit 4:1.

Das Team aus Massachusetts liegt in der Tabelle der Eastern Conference aktuell auf Platz drei hinter den bereits für die Playoffs qualifizierten Philadelphia Flyers und den Washington Wizards.

Die Washington Capitals gewannen mit ihrem deutschen Center Marco Sturm bei den Philadelphia Flyers mit 5:4 nach Penaltyschießen. S

turm stand rund 14 Minuten auf dem Eis. Die Buffalo Sabres festigten durch das 2:0 bei den Montreal Canadiens Platz acht in der Eastern Conference. Der gebürtige Mannheimer Jochen Hecht kam bei den Sabres nicht zum Einsatz.

Die Nashville Predators, bei denen Alexander Sulzer und Marcel Goc nicht dabei waren, gewannen gegen die Edmonton Oilers mit 3:1 und belegen im Westen aktuell Platz sechs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel