Dennis Seidenberg und die Boston Bruins haben den Spitzenplatz in der Northeast Division der nordamerikanischen Profiliga NHL eindrucksvoll verteidigt.

Im direkten Duell mit Verfolger Montreal Canadiens siegten die Bären mit 7:0. Torwart Tim Thomas feierte dabei seinen achten Shoutout, Verteidiger Seidenberg blieb trotz der meisten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

In der Eastern Conference liegt Boston nun auf dem dritten Platz vor den Pittsburgh Penguins, die ohne Superstar Sidney Crosby im Spitzenspiel gegen die Philadelphia Flyers mit 2:1 nach Penaltyschießen die Oberhand behielten. Den entscheidenden Treffer im Shootout erzielte Chris Kunitz.

Im Westen haben haben die Nashville Predators ohne den verletzen Marcel Goc wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Plätz gesammelt. Daheim siegte das Team aus Tennessee gegen die Anaheim Ducks 5:4 und feierte den fünften Sieg in Serie.

Nashville trennen auf Platz sechs vier Punkte von Platz neun, der nicht mehr zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel