Der kanadische Eishockey-Superstar Sidney Crosby hat grünes Licht für den Einstieg in das Mannschaftstraining beim dreimaligen Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins und Reiseerlaubnis erhalten.

Dennoch wird der 23 Jahre alte Kapitän der "Pens", der mit zum Auswärtsspiel bei Tampa Bay Lightning am Donnerstag reist, nicht mehr in den letzten fünf Spielen seines Teams in der regulären Saison zum Einsatz kommen.

"Ich habe keine Erwartungen an ihn, wann er wieder zurückkommt. Eine Rückkehr in der regulären Saison wird es nicht geben", teilte Pittsburghs Generalmanager Ray Shero auf der Internetseite des Klubs mit.

Wann Crosby dann möglicherweise in den Playoffs seinem Team wieder zur Verfügung steht, wollte Shero auch nicht prognostizieren: "Ich will den Spielern nicht die Hoffnung nehmen. Aber wieder in den Play-off-Betrieb einzusteigen, bedarf ein bestimmtes Fitness-Niveau und eine Spielbereitschaft. Und an diesem Punkt ist er definitiv noch nicht."

Crosby hatte sich eine Gehirnerschütterung zugezogen, wahrscheinlich durch einen Check von Tampa Bays Verteidiger Victor Hedman am 5. Januar.

Am 14. März begann der Ausnahmespieler mit dem Eistraining und wird bis zum Ende der regulären Saison insgesamt 41 Spiele gefehlt haben, also genau die Hälfte der Spielzeit.

Zum Zeitpunkt seines Ausfalls war Crosby mit 32 Toren und 34 Assists Führender in der Scorerwertung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel