Die Boston Bruins mit Nationalspieler Dennis Seidenberg sind in der Finalserie der Eastern Conference durch ein 2:0 bei den Tampa Bay Lightning mit 2:1 in Führung gegangen.

Seidenberg war an den beiden Toren durch David Krejci in der zweiten und Andrew Ference in der 49. Minute nicht beteiligt, stand aber insgesamt 28:30 Minuten auf dem Eis.

Matchwinner für Boston war Torhüter Tim Thomas. Der 37-Jährige entschärfte 31 Schüsse und feierte am Ende den zweiten Playoff-Shutout seiner Karriere.

Spiel vier der Serie Best-of-Seven findet am Samstag erneut in Tampa statt.

Der Sieger trifft im Endspiel um den Stanley Cup auf die Vancouver Canucks oder die San Jose Sharks. In diesem Duell führt Vancouver mit dem deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff vor dem dritten Spiel am Freitag in Kalifornien mit 2:0.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel