Die Vancouver Canucks um Nationalspieler Christian Ehrhoff stehen in den Stanley-Cup-Finals. Die Kanadier setzten sich im fünften Spiel der Western-Conference-Finals gegen die San Jose Sharks mit 3:2 nach doppelter Verlängerung durch und gewannen die Serie mit 4:1.

Nach der Führung durch Alex Burrows (9.) gerieten die Kanadier durch Patrick Marleau (30.) und Devin Setoguchi (41.) in Rückstand. 14 Sekunden vor Schluss gelang Ryan Kesler der Ausgleich für die Canucks.

In der zweiten Verlängerung war Kevin Bieksa Vancouvers Held, der mit einem Schlagschuss von der blauen Linie San Joses Keeper Antti Niemi überwand (91.).

Ehrhoff musste nach Spiel 4 auch Spiel 5 wegen einer Schulterverletzung auslassen. Der Verteidiger war in der dritten Begegnung von Gegenspieler Jamie McGinn im ersten Drittel gecheckt worden und seitdem nicht mehr aufs Eis zurückgekehrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel