Der deutsche Nationalspieler Christian Ehrhoff hat seine Schulterverletzung offenbar rechtzeitig zu den Finalspielen der NHL auskuriert.

Der Verteidiger der Vancouver Canucks werde im ersten Spiel am Mittwoch wieder dabei sein, sagte Trainer Alain Vigneault.

Vancouvers Gegner im Stanley-Cup-Finale wurde am Freitag im entscheidenden siebten Spiel zwischen den Boston Bruins um Nationalspieler Dennis Seidenberg und Tampa Bay Lightning ermittelt. Die ersten beiden Spiele um den Stanley Cup finden in Vancouver statt.

Christian Ehrhoff hatte sich im dritten Halbfinal-Spiel gegen die San Jose Sharks nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler an der linken Schulter verletzt und daraufhin Spiel vier und fünf verpasst.

Neben Ehrhoff wird auch Verteidiger Aaron Rome in den Kader der Kanadier zurückkehren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel