Die Florida Panthers sind auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Der ehemalige All Star Kevin Dineen übernimmt das Ruder beim Klub aus Miami.

Dineen ersetzt Pete DeBoer, der nach der enttäuschenden Saison mit dem letzten Platz in der Eastern Conference entlassen wurde.

Für Dineen ist es der erste Chef-Trainer-Posten in der NHL. Zuvor hatte er sechs Jahre als Head Coach der Portland Pirates, dem Farmteam der Buffalo Sabres, gearbeitet.

"Ich blicke gerne mal über den Tellerrand hinaus und gehe Risiken ein. Aber das ist kein Risiko", sagte General Manager Dale Tellon. "Ich bin hocherfreut, dass Kevin die Herausforderung auf sich nimmt und uns helfen will, den Stanley Cup zu gewinnen."

In seiner Spieler-Karriere lief Dineen für die Hartford Whalers, den Nachfolge-Klub Carolina Hurricanes, Philadelphia Flyers, Ottawa Senators und Columbus Blue Jackets auf.

In 1188 Spielen erzielte er 355 Tore, bereitete 405 Tore vor und wurde 1988 und 1989 ins All Star Team berufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel