Der frühere deutsche Nationaltorwart Olaf Kölzig kehrt nach knapp zweijähriger Auszeit in die NHL zurück.

Der 41-Jährige wird zur neuen Saison Assistenz-Torwarttrainer der Washington Capitals, für die Kölzig von 1989 bis 2008 711 Spiele bestritt und 1998 das Finale um den Stanley Cup verlor.

Auch der etwas unschöne Abgang vor drei Jahren, als Kölzig ein neuer Torwart vor die Nase gesetzt wurde, konnte seine Entscheidung nicht entscheidend beeinflussen.

"Zeit heilt alle Wunden. Ich habe heute eine bessere Sicht auf die Dinge. Es ist eben ein Geschäft", sagte der zweimalige Allstar bei seiner Vorstellung.

Kölzig will die Capitals um Superstar Alexander Owetschkin auch in den Play-offs in die Erfolgsspur zurückhelfen.

Nachdem das Team in den beiden vergangenen Jahren die reguläre Saison jeweils als bestes Team im Osten abgeschlossen hatte, folgte in den Playoffs das Aus in der ersten beziehungsweise zweiten Runde.

"Sie haben zu viel Talent, um nicht weiterzukommen, als sie es bisher geschafft haben", sagte Kölzig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel