Die Odyssee von Nationalspieler Marco Sturm durch die NHL geht weiter.

Zum dritten Mal innerhalb weniger Monate tritt der 32-Jährige den langen Weg von "Coast to Coast" (von Küste zu Küste) an.

Nachdem der deutsche NHL-Rekordspieler in dieser Saison bereits von den Boston Bruins zu den Los Angeles Kings und wieder zurück in den Osten zu den Washington Capitals gewechselt war, unterschrieb Sturm nun einen mit 2,25 Millionen Dollar dotierten Ein-Jahres-Vertrag bei den Vancouver Canucks.

Zwei Tage nach dem Abschied von Nationalspieler Christian Ehrhoff, der einen Zehn-Jahres-Vertrag über 40 Millionen Dollar bei den Buffalo Sabres unterschrieben hatte, hat sich der kanadische Stanley-Cup-Finalist damit erneut die Dienste eines Deutschen gesichert.

Einen neuen Verein hat auch Nationalspieler Marcel Goc gefunden.

Der ehemalige Schwenniger, dessen Vertrag bei den Nashville Predators ausgelaufen war, wechselt zu den Florida Panthers. In Florida trifft der 27-Jährige erneut auf Verteidiger Alexander Sulzer, mit dem er bereits in Nashville zusammenspielte.

Medienberichten zufolge unterschrieb Goc in Florida für drei Jahre und wird dafür mit 5,19 Millionen Dollar entlohnt.

"Wir sind sehr froh, dass wir Marcel verpflichten konnten", sagte Panthers-Geschäftsführer Dale Tallon: "Er ist ein solider, flexibler Zwei-Wege-Stürmer, der uns mehr Tiefe auf der Center-Position verleiht."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel