Kein guter Tag für die deutschen Legionäre: Sowohl die Buffalo Sabres (1:2 gegen Toronto) als auch die Ottawa Senators (1:5 in Washington) mussten Niederlagen einstecken.

Dabei konnte sich Jochen Hecht (21:23 Minuten Eiszeit) bei der Niederlage der "Säbel" nicht in die Scorerliste eintragen.

Die Sabres gingen durch Toni Lydman in Führung, Jeremy Williams und Ian White drehten das Spiel aber zugunsten der Gäste. Bei Ottawa kam Christoph Schubert auf eine Eiszeit von 18:53 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel