Marco Sturm bleibt mit Boston in der Northeast Division souverän vorne.

Im Duell gegen Toronto setzte sich der Tabellenführer zuhause mit 8:5 durch, verspielte dabei aber fast eine 5:1-Führung.

Sturm sorgte bereits nach 36 Sekunden für die Führung, musste dann aber nach sechs Minuten nach einem Check gegen die Bande pausieren.

Topscorer der Partie war Bostons David Krejci mit drei Toren.

Eine Heimpleite kassierte Dennis Seidenberg mit Carolina beim 1:2 nach Verlängerung gegen Florida.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel