Auch vier Wochen nach Saisonbeginn heißt es weiter "No Go" für Sidney Crosby. Noch immer geht nichts - der Eishockey-Star der Pittsburgh Penguins muss weiter auf sein Comeback in der NHL warten.

Einen Termin für seine Rückkehr aufs Eis gibt es nicht. Crosby, den zwei Gehirnerschütterungen seit Januar außer Gefecht setzen, trainiert inzwischen auch wieder mit Körperkontakt.

Er fühlt sich jedoch noch nicht in der Verfassung, ein Spiel bestreiten zu können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel