Stanley-Cup-Champion Boston Bruins kommt in der NHL allmählich in Fahrt. Beim 6:2 der Bruins gegen die New York Islanders steuerte der deutsche Nationalspieler Dennis Seidenberg einen Assist zum zwischenzeitlichen 5:2 durch Nathan Horton bei.

In der Tabelle der Eastern Conference liegt Boston nach dem sechsten Sieg im 13. Saisonspiel allerdings nach wie vor nur auf dem drittletzten Platz vor den Winnipeg Jets und Schlusslicht New York Islanders. Spitzenreiter sind die Pittsburgh Penguins.

Nationaltorhüter Thomas Greiss war derweil beim 4:2 der San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings nur Zuschauer, er musste den Platz zwischen den Pfosten wieder für den Finnen Antti Niemi räumen.

In der Tabelle der Western Conference sind die Sharks nach dem achten Saisonsieg im 13. Spiel Vierter hinter den Dallas Stars, den Chicago Blackhawks und den Edmonton Oilers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel