Die tief gefallenen Montreal Canadiens erhalten im Kampf gegen ihre sportliche Misere göttliche Unterstützung.

Mit einer Anzeige hat die katholische Kirche Fans aufgefordert, für das Team aus der NHL zu beten. Der Rekordmeister liegt im Osten als Tabellenelfter elf Punkte hinter dem letzten Playoff-Platz.

In verschiedenen Tageszeitungen wurde eine Grafik veröffentlicht, in der die Tabelle der Eastern Conference zu sehen ist. Montreal fehlt in der Auflistung, statt eines Teamnamens steht bei Rang acht "Lasst uns beten".

Genau diese Platzierung würde den Canadiens reichen, um sich für die K.o.-Runde zu qualifizieren.

In einer Stellungnahme teilte die Erzdiözese von Montreal mit, die Aktion solle zeigen, dass man "Sinn für Humor" habe und ganz nah bei den Bürgern sei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel