Wayne Simmonds von den Philadelphia Flyers ist ein richtig harter Bursche.

Der Stürmer erzielte beim 7:2 gegen die Buffalo Sabres zwei Tore, nachdem er beim Aufwärmen folgenschwer vom Puck im Gesicht getroffen worden war.

Simmonds musste nach dem unglücklichen Zwischenfall an der Ober- und Unterlippe mit 25 Stichen genäht werden, biss auf die Zähne und kam mit leichter Verspätung ins Spiel. Im Mitteldrittel schlug der 23-Jährige dann innerhalb weniger Minuten doppelt zu.

"Er ist ein Kämpfer", sagte Torhüter Ilja Brysgalow: "Er wird jeden Tag im Training beim Powerplay vom Puck getroffen. Er ist ein unglaublicher Junge. Er hält vor unserem Tor den Kopf hin und wurde dafür mit den Treffern belohnt."

Simmonds sorgte mit seinem Doppelschlag für die zwischenzeitliche 3:2-Führung der Flyers und bügelte den 0:2-Fehlstart aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel