Die New York Rangers haben sich im Fernduell um die Tabellenführung in der Atlantic Divison der NHL gegen die Philadelphia Flyers behauptet und einen 3:2-Heimsieg gegen die Chicago Blackhawks eingefahren.

Der Siegtreffer fiel jedoch erst in der ersten Nachspielzeit, als Center Chris Drury mit seinem zweiten Powerplay-Tor des Spiels die Entscheidung herbeiführte.

Die Flyers gewannen ihre Partie bei den Florida Panthers ebenso mit 3:2, bleiben in der umkämpften Atlantic Divison aber mit einem Punkt hinter New York Zweiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel