Die NHL-Legende Mike Modano wird in die Hall of Fame des US-Eishockeys aufgenommen. Der 42-Jährige ist mit 561 Toren in 1499 Spielen der torgefährlichste Amerikaner in der Geschichte der NHL.

Er gewann 1999 mit den Dallas Stars, bei denen er 21 Jahre aktiv war, den Stanley Cup. Seine Karriere beendete der Center 2011, nachdem er die letzte Saison seiner Laufbahn für die Detroit Red Wings gespielt hatte. Die offizielle Aufnahme erfolgt im Herbst.

Neben Modano wird die Ruhmeshalle zwei weitere neue Mitglieder bekommen: Funktionär Lou Lamoriello (69) wurde ebenso berufen wie Ex-Profi Eddie Olczyk (45). Lamoriello ist seit 1987 Präsident und General Manager der New Jersey Devils, in seiner Amtszeit gewannen die Devils dreimal die Meisterschaft.

Olczyk erzielte für sechs NHL-Klubs insgesamt 342 Tore in 1031 Spielen und gewann 1994 mit den New York Rangers den Stanley Cup.

Die Hall of Fame des US-Eishockeys wurde 1973 gegründet. Bisher sind 153 Mitglieder aufgenommen worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel