Die Buffalo Sabres haben einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs verpasst. Ohne Jochen Hecht, der mit einer Augenverletzung pausierte, unterlagen die "Säbel" in Anaheim mit 2:3 und bleiben damit Siebter im Osten.

Dabei begann das Spiel vielversprechend: Patrick Kaleta brachte die Gäste im ersten Drittel in Führung, doch glich Chris Pronger im zweiten Abschnitt aus.

Die Entscheidung fiel dann im letzten Drittel, als Chris Kunitz und Corey Perry jeweils in Überzahl für die Ducks trafen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel