Die NY Rangers stecken weiter in der Krise. Bei den New Jersey Devils gab es beim 0:3 bereits die fünfte Pleite in Folge.

Grund zum Feiern hatte Devils-Goalie Scott Clemmensen, dem nach fast fünf Jahren wieder einmal ein Shutout (27 Saves) gelang.

Calgary hat dagegen seine vier Spiele andauernde Pleitenserie beendet. Gegen die Montreal Canadiens gewannen die Gastgeber 6:2. Nach dem ersten Drittel stand es noch 2:1 für die Gäste, doch dann drehten die Flames auf und schafften einen 5:0-Run.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel