Nationalverteidiger Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins in der NHL den vierten Saisonsieg eingefahren und in der Eastern Conference die Tabellenführung übernommen.

Bei den Carolina Hurricanes setzte sich der Stanley-Cup-Gewinner von 2011 dank zweier später Treffer mit 5:3 durch.

Der 31 Jahre alte Seidenberg stand 21:34 Minuten auf dem Eis, auf seinen ersten Scorerpunkt in dieser Saison muss er allerdings weiter warten.

Auch die Edmonton Oilers mit dem deutschen Trainer Ralph Krueger feierten einen verdienten 4:1-Sieg gegen die Colorado Avalanche.

Der Schlüssel zum dritten Erfolg war das effektive Powerplay der Kanadier, alle Treffer erzielte Edmonton in Überzahl.

"Das war exzellent. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft den Schwung dieser Begegnung mit in das nächste Spiel gegen die Phoenix Coyotes mitnehmen wird", sagte Krueger.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel