Korbinian Holzer hat die Toronto Maple Leafs mit seinem ersten NHL-Tor zum Sieg geführt.

Der deutsche Verteidiger traf beim 3:2-Erfolg gegen die Washington Capitals zum vorentscheidenden 3:1 im zweiten Drittel und brachte die Kanadier nach zwei Niederlagen wieder auf die Siegerstraße.

Jochen Hecht und Alexander Sulzer kassierten unterdessen mit den Buffalo Sabres die dritte Pleite nacheinander. Die Sabres unterlagen bei den Ottawa Senators mit 3:4. Hecht leistete die Vorarbeit zum 2:4-Anschlusstreffer durch Jordan Leopold.

Christian Ehrhoff, der dritte deutsche Spieler bei Buffalo, musste wegen einer Muskelzerrung passen. Der Star-Verteidiger dürfte aber in Kürze wieder einsatzfähig sein.

In der Tabelle der Eastern Conference liegen die Sabres hinter den Florida Panthers nur auf dem 14. und vorletzten Rang.

Die Panthers um den deutschen Stürmer Marcel Goc verloren gegen die Winnipeg Jets mit 2:3 nach Verlängerung. Den Siegtreffer für die Jets erzielte Center Bryan Little 16 Sekunden vor dem Ende der Extraspielzeit.

Ohne Torhüter Thomas Greiss verloren die San Jose Sharks das Spitzenspiel der Western Conference gegen die Chicago Blackhawks mit 3:5.

Durch die zweite Niederlage in Serie liegen die Sharks im Westen drei Punkte hinter Chicago auf dem zweiten Platz.