Die Boston Bruins mit Verteidiger Dennis Seidenberg haben mit einem 2:1 bei Rekordmeister Montreal Canadiens in der NHL die Spitzenposition im Osten erobert.

Die Bruins haben nun 15 Punkte auf dem Konto. Seidenberg stand insgesamt 25:11 Minuten auf dem Eis. Die Treffer für die Gäste erzielten Tyler Seguin und David Krejci, P.K. Subban hatte das 1:0 für die Canadiens geschossen.

Dagegen musste Trainer Ralph Krueger mit seinen Edmonton Oilers ein 2:3 nach Verlängerung gegen die Dallas Stars hinnehmen.

Im Osten liegen die Oilers mit elf Zählern auf Rang sieben. Routinier Jaromir Jagr erzielte den entscheidenden Treffer für Dallas in der Extrazeit.

Der 40-jährige Tscheche schob sich mit dem 668. Tor seiner Karriere in der ewigen Torschützenliste auf den geteilten zehnten Platz vor.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel