Verteidiger Dennis Seidenberg hat beim deutschen Aufeinandertreffen in der NHL gegen seinen ehemaligen Mitspieler Marcel Goc gewonnen.

Seidenbergs Boston Bruins setzten sich 4:1 gegen die Florida Panthers um Center Goc durch. Die beiden Deutschen blieben ohne Torbeteiligung.

Die Bruins sind als Vierter der Eastern Conference weiter auf Playoff-Kurs, die Cats bleiben nach der dritten Niederlage in Folge Schlusslicht.

Eng wird es im Kampf um einen Playoff-Platz für Korbinian Holzer und seine Toronto Maple Leafs. Ein 1:3 gegen die nun sieben Spiele nacheinander siegreichen Pittsburgh Penguins bedeutete für das Team des ehemaligen Düsseldorfers die zweite Pleite in Folge und Platz sieben in der Eastern Conference.

Die beiden deutschen Torhüter Philipp Grubauer (Washington Capitals) und Thomas Greiss (San Jose Sharks) blieben bei den Siegen ihrer Mannschaften ohne Einsatz.

Greiss fehlte beim 4:3 der Sharks gegen Stanley-Cup-Sieger Los Angeles Kings erneut wegen einer Nackenverletzung. Grubauer stand nicht im Aufgebot der Capitals, die sich bei den Carolina Hurricanes 3:2 behaupteten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel