Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins eine erfolgreiche Rückkehr in den TD Garden gefeiert.

Nach vier Auswärtsspielen in Folge gewann der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger zu Hause mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Toronto Maple Leafs.

Nationalverteidiger Seidenberg stand bei seinem 29. Saisoneinsatz in der NHL 27:45 Minuten auf dem Eis.

Patrice Bergeron sorgte für den 21. Saisonsieg der Bruins, die mit 45 Punkten Vierter der Eastern Conference sind und sicher auf Playoff-Kurs steuern.

Die Edmonton Oilers mit dem deutschen Trainer Ralph Krueger kassierten derweil ein 2:3 bei den Nashville Predators und damit die dritte Niederlage in Serie.

Mit 29 Zählern liegen die Kanadier fünf Punkte hinter dem achten Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt.