Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins eine erfolgreiche Rückkehr in den TD Garden gefeiert.

Nach vier Auswärtsspielen in Folge gewann der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger zu Hause mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Toronto Maple Leafs.

Nationalverteidiger Seidenberg stand bei seinem 29. Saisoneinsatz in der NHL 27:45 Minuten auf dem Eis.

Patrice Bergeron sorgte für den 21. Saisonsieg der Bruins, die mit 45 Punkten Vierter der Eastern Conference sind und sicher auf Playoff-Kurs steuern.

Die Edmonton Oilers mit dem deutschen Trainer Ralph Krueger kassierten derweil ein 2:3 bei den Nashville Predators und damit die dritte Niederlage in Serie.

Mit 29 Zählern liegen die Kanadier fünf Punkte hinter dem achten Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel