Eishockey-Legende Jaromir Jagr hat Boston um den deutschen Verteidiger Dennis Seidenberg in seinem ersten Spiel für die Bruins zum Sieg gegen die New Jersey Devils geschossen - allerdings nicht mit seinem Schläger. Der Tscheche erzielte beim 1:0-Erfolg den einzigen

Treffer der Partie nach einem Pass von Brad Marchand mit seinem linken Schlittschuh. Durch den dritten Erfolg in Folge und den siebten Heimsieg der letzten acht Spiele bleiben die Bruins als Vierter der Eastern Conference in der NHL klar auf Playoff-Kurs. Der ehemalige Mannheimer Seidenberg bekam fast 23 Minuten Eiszeit.

Unterdessen musste der deutsche Trainer Ralph Krueger mit seinen Oilers im kanadischen Duell gegen Vancouver eine bittere Niederlage einstecken. Edmonton unterlag den Canucks 0:4 und verpasste es damit, den zur Teilnahme an den Play-offs berechtigenden Platz acht im Westen zu verteidigen.

Die Philadelphia Flyers setzten im Osten gegen Toronto ihre Aufholjagd in Richtung Playoffs fort. Nach dem vierten Sieg in Folge liegen die elfplatzierten Flyers nur noch zwei Punkte hinter den New York Rangers auf Rang acht. Bei den Maple Leafs stand Korbinian Holzer erneut nicht im Kader.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel