Die Florida Panthers haben trotz eines Treffers des deutschen Stürmers Marcel Goc eine weitere Niederlage in der NHL kassiert.

Die Panthers verloren bei den New York Islanders 2:5 und bleiben bei noch sechs ausstehenden Spielen das schlechteste Team im Osten (32 Punkte) und haben keine Chance auf die Playoffs mehr.

Goc, der neben seinem Treffer auch das Tor von Dimitri Kulikow vorbereitet hatte, stand knapp 19 Minuten auf dem Eis.

Die Islanders liegen als Siebter weiter auf Play-off-Kurs.

Der deutsche Trainer Ralph Krueger musste mit den Edmonton Oilers eine 3:5-Niederlage gegen die Minnesota Wild hinnehmen und ist mittlerweile seit sechs Spielen ohne Sieg.

Die Oilers haben als Zwölfter im Westen mit 39 Punkten nur noch wenig Hoffnungen auf die Playoff-Teilnahme.

Torhüter Thomas Greiss kam bei den San Jose Sharks beim 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen gegen die Los Angeles Kings nicht zum Einsatz.

San Jose liegt mit 53 Punkten auf Rang vier im Westen.

Die Washington Capitals liegen nach einer Siegesserie von acht Spielen auf Rang drei im Osten und stehen kurz vor dem Einzug in die Play-offs.

Dabei erzielte Superstar Alexander Owetschkin seinen 28. Saisontreffer.

Außerdem gab die NHL bekannt, dass das aufgrund des Bombenanschlags am Montag in Boston abgesagte Spiel der Bruins gegen die Ottawa Senators am 28. April nachgeholt wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel