Die Florida Panthers um den deutschen Stürmer Marcel Goc haben in der NHL eine weitere Schlappe einstecken müssen. Bei den New York Rangers gingen die Panthers 1:6 unter und bleiben mit lediglich 32 Punkten das schwächste Team der Liga.

Goc, der 19:18 Minuten auf dem Eis stand, hatte mit Florida erst vor zwei Tagen beim Rangers-Rivalen New York Islanders 2:5 verloren.

Die Islanders siegten derweil mit 5:3 bei den Toronto Maple Leafs, bei denen Abwehrspieler Korbinian Holzer erneut nicht im Kader stand. New York feierte den fünften Sieg aus den letzten sechs Spielen und setzte seine Aufholjagd im Kampf um die Play-off-Plätze fort.

Ebenfalls mit 6:1 siegten die San Jose Sharks gegen die Minnesota Wild und haben als Fünfter im Westen (55) die Ausscheidungsrunde weiter fest im Blick. Der deutsche Torwart Thomas Greiss aufseiten der Sharks kam nicht zum Einsatz.

Die Washington Capitals mussten derweil beim 1:3 bei den Ottawa Senators die erste Niederlage nach zuvor acht Siegen in Serie hinnehmen. Als Tabellenführer der Southeast Division haben die Capitals aber gute Chancen auf die Play-off-Teilnahme.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel