Die Vancouver Canucks haben mit einem 3:1 gegen die Chicago Blackhawks den Gewinn der Northwest Division der NHL gefeiert und sind nicht mehr von einem der ersten drei Plätze der Western Conference zu verdrängen.

Damit sicherten sich die Canucks, die den Division-Titel zum fünften Mal in Folge gewannen, zumindest das Heimrecht für die erste Playoff-Runde. Chicago hatte sich bereits vorzeitig den Conference-Sieg geholt und bleibt trotz der Niederlage bestes Team der Liga.

Mit einem 3:0 bei den Edmonton Oilers mit dem deutschen Trainer Ralph Krueger holten sich die Anaheim Ducks Platz eins in der Pacific Division.

"Wir haben heute ein Topspiel von Anaheim gesehen, da konnten wir einfach nicht mithalten", sagte Krueger: "Sie wollten den zweiten Platz im Westen unbedingt klar machen."

Edmonton hatte die Teilnahme an der Meisterrunde im siebten Jahr in Folge verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel