Zwei Tage nach seiner Festnahme durfte Peter Pocklington das Gefängnis in Los Angeles auf Kaution verlassen. Gegen den in Kalifornien lebenden Ex-Besitzer der Edmonton Oilers wird wegen betrügerischen Bankrotts ermittelt. Bei einer Verurteilung drohen 10 Jahre Haft.

Die Kaution in Höhe von einer Mio. US-Dollar hinterlegte Glen Sather. Der Präsident der New York Rangers war Trainer der Oilers, als Pocklington Besitzer des fünfmaligen Stanley-Cup-Siegers war.

Der Kanadier wird elektronisch überwacht und darf sein Anwesen nicht verlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel