Die New York Rangers und Montreal Canadiens haben sich in der Eastern Conference endgültig für die Playoffs qualifiziert.

Dabei gewannen die Rangers mit 2:1 gegen Philadelphia, die Canadiens unterlagen in Boston in der Verlängerung mit 4:5. Damit wurde auch der 5:1-Sieg des Hecht-Klubs aus Buffalo bei Carolina bedeutungslos.

Im Westen hat sich Columbus endgültig das Ticket für die K.o.-Runde gesichert. San Jose verlor mit Christian Ehrhoff und Marcel Goc gegen Phoenix mit 1:4.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel