vergrößernverkleinern
© getty

Die Pittsburgh Penguins setzen in der NHL auf deutsche Tugenden.

Nach den Verpflichtungen von Star-Verteidiger Christian Ehrhoff und Torhüter Thomas Greiss verlängerte der dreimalige Stanley-Cup-Gewinner auch den Vertrag mit Marcel Goc.

Der 30 Jahre alte Angreifer erhält bei den Penguins einen mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Kontrakt. Goc war erst im März von den Florida Panthers nach Pittsburgh gewechselt.

Zuvor hatten sich die Penguins, die im Playoff-Viertelfinale gescheitert waren, bereits die Dienste von Ehrhoff gesichert.

Der 31-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag, der ihm vier Millionen Dollar (knapp drei Millionen Euro) einbringt. Damit wechselt der Offensiv-Verteidiger vom schlechtesten Team der nordamerikanischen Profiliga zu einem der besten.

Am Sonntag hatten die Buffalo Sabres gegen eine Ausgleichszahlung den noch bis 2020/21 laufenden Vertrag mit Ehrhoff aufgelöst. Der gebürtige Moerser hatte 2011 einen mit 40 Millionen Dollar (29 Millionen Euro) dotierten Zehnjahresvertrag bei den Sabres unterschrieben.

Wenige Stunden nach dem Transfer Ehrhoffs gab Pittsburgh auch die Verpflichtung des deutschen Torhüters Thomas Greiss bekannt.

Der 28-Jährige kommt vom Ligarivalen Phoenix Coyotes und erhält einen Einjahresvertrag mit einer Dotierung von einer Million Dollar.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel