vergrößernverkleinern
Claude Giroux spielte 2012 für die Eisbären Berlin © getty

Eishockey-Star Claude Giroux von den Philadelphia Flyers hat sich nach geschmacklosen "Handgreiflichkeiten" unter Alkoholeinfluss entschuldigt.

Der 26-Jährige hatte in seiner kanadischen Heimat einem Polizeibeamten bei Feierlichkeiten am Nationalfeiertag mehrfach an den Hintern gegriffen und eine Nacht hinter Gittern verbracht.

"Ich bereue meine Handlungen vom Canada Day aufrichtig und bitte meine Fans, Teamkollegen und die Philadelphia Flyers für meinen unangebrachten Versuch, witzig zu sein, um Verzeihung", teilte der Stürmer in einer Stellungnahme mit.

Giroux, der in diesem Jahr zu den drei Finalisten um die "Hart Memorial Trophy" für den besten Spieler der Hauptrunde gehörte, wurde am 1. Juli in Ottawa gegen 21 Uhr auf einem Parkplatz vor einem Nachtklub festgenommen.

Der Ausnahmekönner mit den geschickten Händen hat in der abgelaufenen Saison 28 Tore und 58 Assists verbucht.

Während des NHL-Lockouts absolvierte Giroux 2012/13 neun DEL-Spiele für die Eisbären Berlin.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel