Die Edmonton Oilers haben sich nach dem Verpassen der Playoffs von ihrem langjährigen Trainer Craig MacTavish getrennt.

"Er hat alles gegeben, um das Team zu verbessern", erklärte Manager Steve Tambellini, "aber wir sind beide der Meinung, dass die Zeit für einen Wechsel gekommen ist."

Der 50-Jährige hatte 2001 den Posten des Cheftrainers bei Edmonton übernommen. Den größten Erfolg feierte er 2005/06 als er die Oilers ins Stanley-Cup-Finale gegen die Carolina Hurricanes führte, dort jedoch mit 3:4 unterlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel