Mit einer Performance als gäbe es kein Morgen mehr fegten die Carolina Hurricanes die New Jersey Devils in Spiel sechs der ersten Playoff-Runde vor heimischem Publikum mit 4:0 vom Eis.

Den Kantersieg eröffnete Ray Whitney in Minute 10.32 des ersten Viertels. Eric Staal ließ zwei weitere Tore binnen drei Minuten folgen, ehe Jussi Jokinen im dritten Viertel den Endstand markierte.

Ebenfalls zu Spiel sieben treffen sich die Washington Capitals mit den New York Rangers. Die Capitals gewannen im Madison Square Garden das Spiel sechs mit 5:3.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel