vergrößernverkleinern
Außenangreiferin "Maggi" Kozuch war 2006/07 punktbeste Spielerin der Bundesliga © imago

Beim Turnier in Almere stehen die DVV-Volleyballerinnen unter Druck: Auch Olympia 2012 ist in Gefahr. Die Gallionsfigur fehlt.

Almere - Deutschlands Volleyballerinnen greifen von Freitag bis Sonntag im niederländischen Almere nach dem WM-Ticket - und ein Erfolg ist Pflicht.

"Die Qualifikation ist total wichtig. Wenn wir bei der WM nicht dabei sind, wird es wegen der fehlenden Qualifikationspunkte fast unmöglich, uns für Olympia 2012 in London zu qualifizieren", sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti.

Letztmals hatte sich 1970 kein deutsches Damen-Team für die WM qualifiziert.

Deutschland spielt in der WM-Ausscheidung gegen Aserbaidschan (Freitag), Slowenien (Samstag) und Gastgeber Niederlande (Sonntag). Die beiden besten Teams schaffen den Sprung zur Weltmeisterschaft vom 29. Oktober bis 10. November 2010 in Japan.

"Meine Mannschaft hat viel Druck"

"Aserbaidschan und die Niederlande sind sehr gut, Slowenien ist eher Außenseiter. Meine Mannschaft hat viel Druck, aber sie hatte körperlich, taktisch und mental eine Supervorbereitung", sagt Guidetti, der in diesem Jahr auch eine EM-Medaille gewinnen will.

In sechs Vorbereitungsspielen gegen Tschechien hatte es zuletzt fünf Siege gegeben.

Grün pausiert - aus privaten Gründen

Routinier Sylvia Roll vom deutschen Meister Schweriner SC führt das deutsche Team in die WM-Ausscheidung.

Nicht dabei ist die beste deutsche Volleyballerin Angelina Grün. Die neunmalige Volleyballerin des Jahres verzichtet aus privaten Gründen in dieser Saison auf Einsätze in der Nationalmannschaft.

Der Kader der deutschen Volleyballerinnen für die WM-Qualifikation: Denise Hanke, Sylvia Roll (Schweriner SC), Kerstin Tzscherlich (Dresdner SC), Lisa Thomsen (USC Münster), Sabrina Roß (Allianz Volley Stuttgart), Maren Brinker (TSV Bayer 04 Leverkusen), Kathy Radzuweit (VT Aurubis Hamburg), Corina Ssuschke (Cesena/Italien), Margareta Kozuch (Novara/Italien), Heike Beier (Piacenza/Italien), Kathleen Weiß (Amstelveen/Niederlande), Christiane Fürst (Bergamo/Italien)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel