vergrößernverkleinern
Maren Brinker wurde mit Deutschland im Oktober 2011 Vize-Europameisterin © getty

Bei der Olympia-Quali in Japan nimmt das DVV-Team Revanche an Südkorea und wahrt die weiße Weste. Nun wartet der Topfavorit.

Nagano - Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Olympia-Qualifikationsturnier in Japan den zweiten Sieg gefeiert.

Gegen Südkorea setzte sich das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti erneut ohne Satzverlust mit 3:0 (25:20, 25:16, 25:15) durch.

Zum Auftakt des World Cup am Freitag hatten sich die deutschen "Schmetterlinge" klar gegen Afrikameister Kenia durchgesetzt (Bericht).

"Ich bin mit meinem Team heute sehr zufrieden. Wir waren in diesem Spiel sehr fokussiert und konzentriert," sagte Trainer Guidetti nach dem Erfolg.

Revanche geglückt

Noch im August hatten seine Schützlinge beim Grand Prix gegen die Südkoreanerinnen verloren, nun gelang die Revanche.

Punktbeste Spielerinnen auf dem Feld waren Maren Brinker (Robursport Pesaro) mit 16 und Spielführerin Margareta Kozuch mit 14 Zählern 462125(DIASHOW: Die DVV-Silbermädels).

"Großen Respekt vor Brasilien"

Die DVV-Auswahl bestreitet in Japan bis zum 18. November insgesamt elf Spiele in 14 Tagen. Am Sonntag bekommen die Deutschen es mit Favorit Brasilien (7 Uhr) zu tun.

"Wir haben großen Respekt vor Brasilien, aber ich glaube an unsere Chance. Wir werden mutig aufspielen und versuchen, die Brasilianerinnen unter Druck zu setzten und ihnen so einige Probleme bereiten", kündigte Guidetti an.

Brasilien und USA Favorit

Die ersten drei Mannschaften des Turniers lösen das Ticket für London.

Favorit ist neben dem Weltranglistenersten aus Brasilien auch Grand-Prix-Sieger USA (NEWS: Harte Brocken für DVV-Teams).

Sollten die Volleyballerinnen die Qualifikation beim Weltcup verpassen, hat die Mannschaft noch bis zu zwei weitere Möglichkeiten, das London-Ticket zu lösen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel