vergrößernverkleinern
Margareta Kozuch spielt seit 2005 für die deutsche A-Nationalmannschaft © getty

Bei der Olympia-Quali gelingt den deutschen Volleyball-Damen der vierte Sieg im fünften Spiel - und das gegen den Europameister.

Toyama - Die deutschen Volleyballerinnen haben einen weiteren Schritt Richtung Olympia getan und eine gelungene Revanche für das verlorene EM-Finale gefeiert.

"Ich bin sehr glücklich, denn es war ein wirklich schwieriges Match", sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti.

Sein Team setzte sich in einem Fünf-Satz-Krimi mit 3:2 (25:22, 24:26, 25:23, 23:25, 15:11) gegen Serbien durch und liegt nach vier Spielen mit acht Punkten auf Rang vier der Tabelle.

"Ich bin sehr stolz darauf, wie wir heute gekämpft haben, obwohl es nicht unser bester Tag war," sagte Angreiferin Angelina Grün, die ebenso wie Spielführerin Margareta Kozuch überragende 22 Zähler beisteuerte.

Auch die Ausbeute von Maren Brinker (18) konnte sich sehen lassen.462125(DIASHOW: Die DVV-Silbermädels) .

Entscheidung in Satz fünf

In Toyama bewiesen die deutschen "Schmetterlinge" besonders im zweiten Satz Moral und kämpften sich trotz eines zwischenzeitlich großen Rückstands zurück, dennoch ging der Satz knapp mit 24:26 verloren.

Auch den vierten Satz mussten die Deutschen knapp hergeben, die Entscheidung fiel erst im letzten Satz.

"Wir waren eigentlich immer im Rückstand. Unser Block war schrecklich und die Annahme nicht gut. Aber wir haben gekämpft", sagte Guidetti.

Der Titelfavorit wartet

Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti hatte zum Auftakt in Nagano zwei Siege gefeiert (BERICHT: Startsieg gegen Kenia), dann eine knappe, aber erwartete Niederlage gegen den Weltranglisten-Ersten Brasilien kassiert (BERICHT: Auf Augenhöhe mit der Nummer eins Brasilien).

Am Ruhetag reiste das Team weiter nach Toyama, wo am Mittwoch Grand-Prix-Sieger und Titelfavorit USA (7.00 Uhr) wartet.

Platz drei soll es sein

Die USA führen die Tabelle nach vier Spielen mit zwölf Punkten vor Titelverteidiger Italien (11) und China (9) an. Die ersten drei Mannschaften des Zwölfer-Turniers lösen das Ticket für die Olympischen Spiele 2012 in London.

Insgesamt bestreitet die deutsche Auswahl in vier Austragungsorten elf Spiele binnen 14 Tagen (BERICHT: Schmetterlinge auf dem Weg zu Olympia).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel