Danja Müsch wundert die Partnerwahl des Bundestrainers nicht. Bei der EM soll der 1,78-m-Mann über die Verlobte hinauswachsen.

Hallo Volleyballfreunde,

als Volleyballtrainer darf meine keine Angst vor großen Frauen haben.

Die meisten Spielerinnen sind mittlerweile über 1,90 Meter groß - meistens sind nur noch Libero und Zuspielerin kleiner als 1,80 Meter.

So ist das auch im deutschen Team:

Bundestrainer Giovanni Guidetti misst 1,78 Meter, kleiner als er sind mit Zuspielerin Kathleen Weiss (1,71 m) und den Liberos Lisa Thomsen (1,72 m) und Lenka Dürr (1,71 m) nur drei Spielerinnen in seinem Team.

[image id="48d755fe-63cd-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Die beiden größten deutsche Spielerinnen bei der EM sind die Mittelblockerinnen Christiane Fürst mit 1,92 Metern und Anja Brandt mit 1,93 Metern.

Da verwundert es nicht, dass beim Bundestrainer auch privat die Wahl auf eine große Frau fiel: Guidettis Zukünftige ist die türkische Nationalspielerin Bahar Toksoy. Mit 1,90m ist sie ganze 12 cm größer als der Italiener.

Und auch sportlich sind die beiden ein brisantes Paar, zumindest für die kommenden 10 Tage, denn die Türkei ist Gruppengegner der deutschen Mannschaft und genauso wie das DVV-Team ein heißer Kandidat für den EM-Titel.

Ich bin sehr gespannt auf das Spiel am Sonntag gegen die Türkei. Hier könnte bereits eine Vorentscheidung im Kampf um Gold fallen - welches Team sichert sich die beste Ausgangslage für das Viertelfinale?

Und wie verhält sich das zukünftige Ehepaar? Bei aller Professionalität wird dieses Spiel auch für die beiden etwas ganz Besonderes werden.

Ich wünsche mir, dass es beide Teams bis ins Finale nach Berlin schaffen und Guidetti dann bei der Siegerehrung ausnahmsweise mal auf seine zukünftige Frau herabschauen kann. Denn für unseren Bundestrainer gilt: Erst Gold am Hals - dann Gold am Finger!

Viel Spaß mit den großen Frauen wünscht Euch

Eure Danja

Die ehemalige Nationalspielerin Danja Müsch berichtet für SPORT1 als Moderatorin von der Volleyball-EM. Müsch hat 45 Länderspiele für die DVV-Frauen in der Halle bestritten - 1994 wechselte sie von der Halle in den Sand und gewann mit Partnerin Beate Bühler auf Anhieb den Titel bei der Beachvolleyball-EM. Die 42-Jährige nahm an insgesamt drei Olympischen Spielen teil und holte fünfmal die Deutsche Meisterschaft. Zudem wurde sie viermal zur Beachvolleyballerin des Jahres gekürt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel