Die Frauen des Schweriner SC sind zum siebten Mal nach der Wende deutscher Meister, eben so viele Titel hatten sie auch zuvor schon zu DDR-Zeiten gewonnen.

Die Meisterschaft machten die Mecklenburgerinnen am abschließenden Spieltag durch den souveränen 3:0-Heimsieg über Allianz Volley Stuttgart perfekt.

Darum nutzte dem Rivalen Rote Raben Vilsbiburg auch der 3:0-Erfolg gegen den USC Münster nichts mehr. Chancen vor dem Spieltag hatte auch noch der Dresdner SC, unterlag aber 1:3 gegen das Allgäu Team Sonthofen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel