Der deutsche Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat in der Finalserie um den deutschen Meistertitel den ersten Matchball vergeben.

Bei Pokalsieger Generali Haching unterlag das Team von Stelian Moculescu überraschend deutlich mit 0:3 (26:28, 22:25, 19:25), führt aber in der "best-of-five"-Serie noch 2:1.

Mit einem Sieg am kommenden Donnerstag vor eigenem Publikum könnte sich der VfB den fünften Titel in Folge und den zehnten der Vereinsgeschichte sichern. Die bisherigen beiden Heimspiele der Saison gewannen die Friedrichshafener klar mit 3:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel