Die U20-WM im Juli in Mexiko soll nach einer Entscheidung des Volleyball-Weltverbandes FIVB trotz der in Mexiko ausgebrochenen Schweinegrippe durchgeführt werden.

Allerdings gab der mexikanische Verband offenbar wegen organisatorischer Probleme die für Anfang September geplante Beachvolleyball-WM im U21-Bereich zurück.

Auch die deutsche Auswahl ist für die WM qualifiziert. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) werde, so Generalsekretär Jörg Ziegler, beim Ministerium in Berlin anfragen, ob und welche Bedenken für diese Reise bestehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel