Die deutschen Herren müssen vor der WM-Qualifikation in Poprad/Slowakei vom 29. bis 31. Mai um den Einsatz von Georg Grozer bangen.

Der Diagonalangreifer aus Friedrichshafen laboriert an einem Muskelfaserriss in der Wade und setzt zur Zeit mit dem Training aus.

Über sein Mitwirken bei dem Turnier sowie bei den zuvor anstehenden drei Länderspielen gegen Weltmeister Brasilien (22., 24. und 25. Mai) muss kurzfristig entschieden werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel