Deutschlands Volleyballer haben trotz der ersten Niederlage als Gruppenzweiter den Sprung in die entscheidende Runde der WM-Qualifikation geschafft.

Im Gruppenfinale der zweiten Runde der Europa-Ausscheidung in Poprad unterlag das Team des neuen Bundestrainers Raul Lozano gegen Gastgeber Slowakei 2:3 (23:25, 25: 21, 25:19, 22:25, 12:15). Zuvor hatte es 3:0-Siege gegen Weißrussland und Kroatien gegeben.

Deutschland kämpft nun vom 14. bis 16. August in der finalen Runde um die WM-Tickets.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel