Der Volleyball-Weltverband FIBA hat den US-Amerikaner Riley Salmon und die Brasilianerin Daniela Lanner Mapeli für vier beziehungsweise drei Monate wegen des Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln gesperrt.

Salmon hatte im Training ein verbotenes Medikament eingenommen.

Bei Mapeli war nach der Einnahme eines Grippemedikaments eine verbotene Substanz nachgewiesen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel