Der frühere Weltmeister Siegfried Schneider wird als erster Deutscher in die "Hall of Fame" des Volleyballs aufgenommen. Bei der Festveranstaltung am 30. Oktober in den USA werden unter anderem auch die russische Trainer-Legende Nikolai Karpol und das amerikanische Beach-Ass Holly McPeak geehrt.

Schneider war Kapitän der DDR-Auswahl, die 1970 den WM-Titel und 1972 bei den Olympischen Sommerspielen in München die Silbermedaille gewann.

"Viele werden erst geehrt, wenn es für sie zu spät ist. Mir passiert das zu Lebzeiten", so Schneider.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel