Ex-Bundestrainer Stelian Moculescu hat die Teilnahme an der WM 2010 mit dem krassen Außenseiter Rumänien knapp verpasst.

Im entscheidenden Duell des Qualifikationsturniers gegen Europameister Spanien unterlag sein Team trotz einer 2:1-Satzführung 2:3. Der fünfte Satz ging 13:15 verloren.

Der gebürtige Rumäne Moculescu hatte seinen Job als Bundestrainer nach dem neunten Platz bei den Olympischen Spielen von Peking aufgegeben. Nun ist er in seiner alten Heimat Rumänien bis 2012 Chefcoach und will das Team in die Weltspitze zurückführen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel